KIRRA-BELLE, ÜBERLEBENDE EINER HAI-ATTACKE, SYDNEY, AUSTRALIEN

Am 17.Oktober 2014 wurde ich während einer Surfsession am Avoca Beach in Sydney von einem etwa 2m großen Bronzehai angegriffen. Der Hai biss zweimal in meinen Fuß, beide Male durchbohrte er meine Haut und hinterließ schwere Verletzungen an meinem Unterschenkel. Nach einiger Zeit im Krankenhaus und einigen langwierigen Reha-Sitzungen bin ich endlich wieder fit genug, um auf´s Board zu steigen, doch es gibt ein Problem: Psychisch war ich noch längst nicht so weit. Surfen ist meine absolute Leidenschaft, jedoch war der Schritt, wieder ins Wasser zu gehen, ein Kampf mit mir selbst. Anfang November 2014 versuchten dann die Jungs von Sharkbanz mit ihrem revolutionären Produkt, mir die Angst vor dem nächsten Schritt zu nehmen. Haie sind von Natur aus neugierig und da die Anzahl von Surfern und Schwimmern immer mehr anzusteigen scheint, werden auch die Begegnungen immer häufiger. Mit einem Sharkbanz am Handgelenk oder Knöchel werden Haie, die zu Nahe kommen, von dem Magnetfeld der Hai-Gadgets abgewehrt. Sharkbanz hat mir nicht nur geholfen, den Mut zu finden um wieder aufs Wasser zu gehen, sondern ich wurde auch zu einer widerstandsfähigeren Surferin mit mentaler Stärke. Seitdem ich von Sharkbanz unterstützt werde, konnte ich den Titel der besten Surferin unter 14, den Unter-18-Subway-Summer Surf-Titel und die Teenage-Rampage gewinnen. Ich glaube nicht, dass mir das alles ohne die Hilfe von Sharkbanz gelungen wäre.

AARON B, NEUSEELAND

Hi Buddy, ich wollte dir hier nur eine kurze Nachricht hinterlassen, um dir zu sagen, wie dankbar ich dir für Sharkbanz bin, da ich keine Stahlplatten als Haischutz in meinem Bein haben will und kann (- das kann zu unkontrollierbaren Krämpfen unter Wasser führen, sehr gefährlich). Dieses Produkt hat mir die Freiheit und das Vertrauen gegeben, um in aller Ruhe zu arbeiten. Ich werde fast täglich gefragt: “Und - funktioniert es?“. Nun, vor ein paar Wochen hatte ich eine Begegnung mit einem sehr großen und extrem aggressiven Bullenhai. Er näherte sich zwei Mal bis auf 5 Meter, aber beide Male war es so, als hätte ich ihm auf die Schnauze geschlagen, danach drehte er sich um 180 Grad und schwamm davon. Du kannst dir wohl  vorstellen, wieviel Vertrauen ich jetzt in dieses Produkt habe - und ich werde nicht mehr ohne tauchen gehen. Ich arbeite bis zu 8 Stunden pro Tag im Wasser, mit teilweise nur sehr geringer Sicht. Jetzt trage ich es einfach am Handgelenk oder Knöchel und kann ganz in Ruhe arbeiten und bemerke einen Hai nicht mal mehr. Ich empfehle es jedem, der schwimmen/surfen/tauchen/speerfischen etc. geht. Ich habe meine letzten 40 Jahre im Meer verbracht und ich werde nie wieder ohne ein Sharkbanz ins Wasser gehen.

JABEZ REITMAN, HAI ATTACKE ÜBERLEBENDER, BALLINA, AUSTRALIEN

Meine Frau schenkte mir zu Weihnachten ein Sharkbanz - nach dem fatalen Angriff,  den ich ein paar Monate vorher in einer Bucht hatte. Nachdem ich ein paar Wochen danach, als ich in South Wall, Ballina surfen war eine weitere, sehr nahe Begegnung mit einem 3 Meter großem Tigerhai hatte, war auch ich von der Technologie überzeugt. An diesem Tag waren noch ca. 40 andere Surfer auf dem Wasser. Ich habe mein Sharkbanz getragen. Der Hai war plötzlich nur noch ungefähr einen halben Meter von mir entfernt und plötzlich drehte er sich so schnell von mir weg, dass seine Flosse wie eine Ohrfeige mein Board erschütterte. Im Nu war er wieder verschwunden. Ich bin davon überzeugt, dass es das Sharkbanz war, was ihn hat abdrehen und verschwinden lassen.

Nur ein paar Tage später habe ich mein Sharkbanz an Land vergessen und wurde von einem Bullenhai in die rechte Schulter gebissen. Das war der einzige Tag, an dem ich mein Sharkbanz nicht getragen habe. Diese Technologie finde ich wirklich beeindruckend und es ist das Vertrauen, das sie mir geben, um auf dem Wasser mit mehr Sicherheit zu surfen.

Lies hier mehr über Jabez‘s Story: http://bit.ly/WwSobe

OWEN T, WEST AUSTRALIEN

Hi Nathan,

ich möchte dir unbedingt von meinem heutigen Erlebnis erzählen! Wir waren heute früh für eine erste Surfsession schon um 6.00 Uhr im Morgenlicht auf dem Wasser , allerdings mit ziemlich bedeckten Bedingungen. Lachs-Schwärme waren überall und ein paar Jungs saßen vor den Felsen und fischten. Ich sah einen ca. 2 Meter großen Bronzehai in einer Welle, als ich gerade in die gleiche Welle droppen wollte. Danach war ich ein wenig verängstigt und vorsichtiger. Die Fischer fingen einen Lachs und warfen diesen als Köder an einer langen Angelschnur wieder ins Meer, um den Hai zu fangen. Als plötzlich etwas anbiss, beschlossen wir auf direktem Wege an den Strand zu paddeln, was allerdings schwierig war, denn die Fischer standen 20m von der Startzone. Als wir dann am Strand ankamen, erzählten uns die Fischer, dass ein 3 Meter-Hai die ganze Zeit um uns herum geschwommen ist. Das ist wohl der Beweis! Da ich mein Sharkbanz dabei hatte, ist der Hai uns weder näher gekommen, noch hat er einen Testbiss gewagt. Sie können in dieser Jahreszeit ziemlich jagdfreudig sein - mit dem ganzen Lachs um sich herum.

Oh Mann, was für ein Tag! Ich glaube mein Kumpel hat sich nach diesem Vorfall auch direkt eins bestellt. Danke nochmal für das tolle Produkt, ich denke ich werde auch meinem Vater eins besorgen!

GLOBAL SURF SOUNDS, SYDNEY, AUSTRALIEN

Warum du es lieben wirst

Mit diesem Produkt kannst du deine Lieblingsbeschäftigung auf den Wellen der Ozeane ganz in Ruhe genießen. Das Sharkbanz schützt vor fast allen Haiarten, vor allem vor denen, die sich im flachen und trüben Wasser aufhalten. Das solltest du natürlich trotzdem nicht herausfordern, indem du mit Taschen voller mit Lachs dem Hai quasi schon ins Maul springst, nur um testen zu wollen, ob es wirklich funktioniert. Sharkbanz ist viel kleiner und kompakter als die üblichen Hai-Abwehrmittel. Es ist angenehm zu tragen, hat ein tolles Design und es gibt keine Batterie, die man auch noch laden müsste.

Lies hier mehr über die Produktvorschau: http://bit.ly/WwSobe

MIKE S, SPEERFISCHER, NEUSEELAND

Der Ozean ist ein Ort, die wir uns mit vielen verschiedenen Lebewesen teilen. Bei der Sportart Speerfischen hat man ständig Kontakt mit den gefährlichsten Raubtieren des Meeres. Im Laufe der Jahre konnten wir eine Veränderung im Verhalten der Haie erkennen. Der Hai wartet und verfolgt den Speerfischer nämlich mittlerweile, als wüsste er, dass ihm gleich eine leckere Mahlzeit geliefert wird. Bei diesen Begegnungen sind sie sehr vertraulich, werden aber auch schnell aggressiv. Heutzutage ist der Kontakt mit Haien fast unvermeidbar und er geht nicht immer gut aus. Sharkbanz liefert Speerfischern wie mir ein hohes Maß an Sicherheit. In einem Sport, bei dem man schon genug eigene Risiken hat, brauchen wir uns dank der Sharkbanz nicht mehr ablenken lassen und können andere Aspekte des Sports viel mehr genießen.

KUNDENDIENST

ALICIA S, KALIFORNIEN

Lieber Mr. Nathan Garrison,

Ihr Kundendienst, sowie die Kommunikation generell und die Sorge um den Kunden ist beeindruckend. Außerdem finde ich es super, wie man immer auf dem Laufenden gehalten wird und keine Entwicklung verpasst. Dinge passieren. Wir alle wissen das. Aber es wäre schlimmer, wenn uns niemand aufklären würde, was so vor sich geht mit den Haiattacken. Ich muss sagen, dass ich das als Kunde wirklich zu schätzen weiß. Das machen sie super so !!!!!!!!!! Weiter so.

Sie dachten im Grunde an alles, einschließlich das Senden der Zertifikate, die wir ausgedruckt unter den Baum legen konnten, damit sie über ihre Sharkbanz-Geschenke Bescheid wussten. Ich bin total beeindruckt, von Ihnen und generell auch von der ganzen Firma. Sie sorgen sich sehr um uns und geben uns das Gefühl, dass wir wichtig sind. Ein großartiges Unternehmen, geführt von wunderbaren Geschäftsleuten.

TOM B, FLORIDA

Wow, das übersteigt meine Erwartungen. Sie haben mich zu einem Sharkbanz-Fan fürs Leben gemacht!

Vielen Dank.

MARILYN B, KALIFORNIEN

Das Sharkbanz ist heute angekommen. Euer Kundendient ist unglaublich!!!!!! Viel Erfolg mit eurem Unternehmen.

JIM S, FLORIDA

Habe heute beide Bänder erhalten - vielen Dank für die tolle Kommunikation, das ist im Kundendienst sehr wichtig. Wenn die Surfsaison wieder beginnt, werde ich jedem von Sharkbanz berichten.